Splitterleben- Jenna Strack

img_20170304_161738_852.jpg

Klapptext:

Wenn ich mich an einen speziellen Moment erinnern soll, in dem mein bisheriges Leben einen Riss bekam und die ersten Splitter meine Wahrnehmung streiften, dann war es wohl der Abend, an dem ich nieste und hoffte, es wäre nichts Schlimmes.
Doch irgendetwas in mir wusste es bereits: dass nichts mehr so sein würde wie zuvor. 

 

Die Welt der siebzehnjährigen Mia scheint zu zersplittern, als sie kurz nach einem Sportwettkampf erfährt, dass sie unter einer unheilbaren Krankheit leidet. Von einem Moment auf den anderen scheinen ihre jungen Träume unerreichbar; die so hart erkämpfte Sportlerkarriere, das Wunschstudium und auch ihre erste große Liebe rücken in weite Ferne. Doch während sie sich Tag für Tag erneut dem Kampf gegen ihren eigenen Körper stellt, erkennt sie, was wirklich zählt im Leben: jeden schönen Moment zu genießen und aus den vorhandenen Splittern etwas neues zusammenzusetzen.

 

Cover:

Das Cover ist total schön gelungen, die Farbtöne harmonieren wunderbar zusammen und zwingen das Auge quasi hinzusehen, ein richtiger „Hingucker“ halt. Anfangs dachte ich erst an Fantasy bei dem Cover, aber wenn ihr das Buch gelesen habt, werdet ihr das Cover verstehen, es passt einfach wunderbar zur Geschichte.

 

Meine Meinung:

Im ganzen einfach ein unglaublich toll geschriebenes Buch was unter die Haut geht! Die Protagonisten ist eine richtige Kämpferin, bis eines Tages ihr ganzes Leben durch eine unheilbare Krankheit zerstört wird. Man möchte das sie weiter für ihren Traum kämpft und einfach nicht aufgibt, so fesselte mich die Geschichte von Seite zu Seite immer mehr. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen und wollte immer wissen wie es mit Mias Krankheitsverlauf weiter geht. Man merkt richtig das die Autorin sehr viel nachgeforscht hat, das Buch ist sehr authentisch geschrieben, meine Mutter leidet unter einer ähnlichen Krankheit, daher hat mich das Buch sehr berührt und die ein oder andere Träne ist schon mal geflossen. Natürlich ist das Buch nicht nur traurig sondern echt schön, ich habe wirklich Gänsehaut beim lesen bekommen.

 

Fazit:

Ich danke der Autorin für dieses tolle Buch, ich denke viele erkrankte Leute werden ebenfalls dankbar für dieses Buch sein. Ich kann es jedem Menschen der etwas emotionales lesen möchte nur als Herz legen, dieses Buch geht unter die Haut!

☆☆☆☆☆

fb_img_1486898678841.jpg

~fluffy unicorn

Advertisements